Skip to main content
Stoamandl mit Blick Richtung Grünten

Auf das Imberger Horn mit Einkehr auf der Straußberg Alpe

Mittelschwere Wanderung auf das Imberger Horn mit tollem Panorama und Einkehr auf der gmiatlichen Straußberg Alpe. Hier erfährst du alle Details >>

Vorab die Tourdaten für dich:

Start | Ende: Parkplatz Gruebplätzle
Schwierigkeit: ⛰⛰⛰⛰ (mittelschwer)
Landschaft: ⛰⛰⛰⛰ (empfehlenswert)
Länge: ca. 13 km (Rundweg)
Dauer: ca. 5 h
Aufstieg: ca. 1030 hm

 

Los geht’s an diesem Sonntagmorgen mit einem Kumpel am Parkplatz Gruebplätzle in der Nähe von Bad Hindelang. Zuerst schlängelt sich der Weg Richtung Imberger Horn und Straußberg über Stock und Stein durch den Wald, bevor dieser schließlich auf den Fahrweg und den Weg der im Winter präparierten Rodelbahn mündet. Von hier aus geht es serpentinenartig immer weiter und relativ unspektakulär bergauf. Noch schnell vorbei an der Hornalpe und schon steht man an der Bergstation der Hornbahn Hindelang. Von hier aus kann man gut einen ersten Blick auf die umliegenden Berge in nördlicher und östlicher Richtung erhaschen.

 

Ausblick Richtung Spießer, Bad Hindelang und Oberjoch

 

Anstieg zum Imberger Horn

Weiter geht es zuerst über einen breiten Schotterweg am Wald entlang, bevor uns ein Wegweiser wieder in den solchen weist und vor alpinen Gefahren warnt. Diese bestehen vor allem aus rutschigen Stellen bei Nässe und Absturzgefahr bei Unachtsamkeit. Bitte den Weg deshalb am Besten nur bei trockenen Verhältnissen und Trittsicherheit begehen. Oben angekommen erwartet uns an diesem Sonntag ein herrlicher Rundumblick, auch wenn die Wolkenlage etwas zwiegespalten scheint.

 

Stoamandl mit Blick Richtung Grünten

Ausblick vom Imberger Horn auf Sonthofen und die Nagelfluhkette im Oberallgäu

 

Der weitere Weg führt uns anschließend weiter durch den Wald zum Straußberg und zum Straußbergsattel, von welchem aus wir in Richtung Straußberg Alpe absteigen. Hier entscheiden wir uns für eine leckere Brotzeit, bevor uns der Rückweg über die Bergstation der Hornbahn wieder auf dem Aufstiegsweg bergab zum Ausgangspunkt am Parkplatz Gruebplätzle führt.

 

Fazit

Eine angenehme Halbtagestour mit tollen Ausblicken auch in die höheren Lagen der Allgäuer Alpen (Nebelhorn & Co.)

 

Letzter Anstieg über Felsen zum Imberger Horn im Allgäu

 

P.s. Selbstverständlich kann man die Wanderung auch durch eine Fahrt mit der Hornbahn Hindelang verkürzen. Den aktuellen Betriebsstatus findest du hier.

 

Wanderlust geweckt? Hier gibts weitere spannende Bergwanderungen und Bergtouren zu entdecken.

 

Einkehr auf der Straußberg Alpe im Allgäu